FANDOM


Trensenzäume bestehen in den meisten Fällen aus

Das Genickstück liegt im Genick hinter den Ohren des Pferdes und bildet das „Kernstück“ einer jeden Zäumung.

Der Stirnriemen hält das Genickstück am richtigen Platz und verhindert ein Verrutschen nach hinten.

Die Backenstücke werden links und rechts am Genickstück eingeschnallt und verlaufen senkrecht am Pferdekopf unter dem Jochbein entlang. An ihren Enden wird das Gebiss eingeschnallt.

Der Kehlriemen verläuft im Bereich der Ganaschen und ist meistens direkt an das Genickstück gearbeitet. Er soll verhindern, dass sich das Pferd den Zaum selbst abstreifen kann.

Reithalfter Bearbeiten

Deutsches Reithalfter Bearbeiten

Hannoversches Reithalfter Bearbeiten

Kombiniertes Reithalfter Bearbeiten

Schwedisches Reithalfter Bearbeiten

Mexikanisches Reithalfter Bearbeiten

Bügelreithalfter Bearbeiten

Kineton-Reithalfter Bearbeiten

Trensenzaum Bearbeiten

Englischer Trensenzaum Bearbeiten