FANDOM


Pony-1710198 960 720-1-

Ein Stallhalfter sitzt lose am Pferdekopf und ist aus breiten, stabilen Riemen (meist Nylon) gefertigt, damit es für das Pferd bequem getragen werden kann und beim Fressen nicht stört.

Zum längeren Führen (z.B. Spaziergang) wird ein Führstrick mit Karabienerhaken verwendet, damit das Pferd sich nicht losreißen und auf die Straße o.ä. laufen kann.

Zum anbinden (z.B. zum putzen) wird ein Führstrick mit Panikhaken verwendet und mit einem Anbindeknoten festgebunden.

Auf der Weide und in der Box wird das Halfter meistens abgenommen, damit das Pferd sich nirgends festhängen kann.