FANDOM


Horse-1401170 960 720-1-

Als Fohlen (auch Füllen) bezeichnet man ein Pferd das unter einem Jahr alt ist. Je nach Geschlecht unterscheidet man zwischen Stutfohlen und Hengstfohlen. Im alter von 1 bis 3 Jahre nennt man sie dann Jungpferd. Mit einem alter von 5-6 Jahren ist das Pferd ausgewachsen.

Nach etwa 315 bis 340 Tage Tragzeit fohlt die Stute ab.

Neugeborenes Fohlen-1-

Die Kruppe und die Hinterhand liegen noch in der Fruchtblase, Kopf und Nüstern sind frei für die Atmung. Die Stute leckt das Fruchtwasser vom Fell des Fohlens ab.

Fohlen können innerhalb der ersten Stunde nach der Geburt stehen. Dies ist bei Fluchttieren sehr wichtig. Sie werden von ihrer Mutter gesäugt, die erste Milch nennt man Biestmilch oder Kolostralmilch. Sie enthält Lebenswichtige Stoffe für das Immunsystem und den Stoffwechsel.

Es ist wichtig das Fohlen in der Herde aufwachsen, hier lernen sie das Sozialverhalten. Das ist später beim Umgang mit anderen Pferden, aber auch mit Menschen wichtig. Wenn das Fohlen alt genug ist wird es von der Mutter abgesetzt (getrennt).

Nach etwa 2 Tagen fängt bereits das Fohlentraining an. Es beginnt damit, das Fohlen an Menschen zu gewöhnen. Später gewöhnt man es an das Halfter, führen, anbinden und Hufe geben.